• INFOTHEKE_JBW ARCHITEKTEN
  • PERSPEKTIVE INFOTHEKE_JBW ARCHITEKTEN
  • INFOTHEKE_JBW ARCHITEKTEN
  • ANSICHT INFOTHEKE_JBW ARCHITEKTEN
  • INFOTHEKENMÖBEL_JBW ARCHITEKTEN
  • AUSFÜHRUNGSPLANUNG 1_JBW ARCHITEKTEN
  • AUSFÜHRUNGSPLANUNG 2_JBW ARCHITEKTEN
Umbau Bürgeramt Ehrenfeld

EINBAU EINES INFOTHEKENMÖBELS

Köln
UMBAU / BRANDSCHUTZSANIERUNG
BESCHREIBUNG

Umbau und Brandschutzsanierung des EG und 1.OG eines Verwaltungsgebäudes sowie Einbau einer Infotheke durch Architekten Janssen + Becker-Wahl.

Nachdem in den Jahren 2009 und 2010 durch Architekten Janssen + Becker-Wahl große Teile des Bürgeramtes Ehrenfeld in Köln brandschutztechnisch ertüchtigt und zum Teil umgebaut wurden, wurden die Arbeiten 2013 in den Geschossen EG und 1. OG fortgesetzt.

Im Zuge der Sanierungsmaßnahme wurden wir als Planer auch beauftragt ein Infothekenmöbel für das Bezirksamt der Stadt Köln zu entwickeln. Im Rahmen der Umsetzung des Konzepts „Optimierte Dienstleistungen im Bezirk und im modernen Europa“ kommt den Infotheken eine immer bedeutendere Rolle zu. Hier werden Serviceprozesse der Meldehallen übernommen und zügig abgewickelt. Das Möbel sollte Raum für drei Arbeitsplätze bieten. Einer der Arbeitsplätze war „barrierefrei“ zu gestalten, um auch die Bedienung schwerbehinderter Personen zu ermöglichen.

Konzipiert haben Architekten JBW ein zweistufiges Möbel, das den Anforderungen an einen im Stehen und zugleich im Sitzen auf einem erhöhten Counterstuhl zu nutzenden Arbeitsplatz sowie der Ausgestaltung eines „barrierefreien“ Kundenplatzes, der auch mit einem Rollstuhl angefahren werden kann, gerecht wird. Eine mit 60mm Höhe prägnant ausgebildete Arbeitsplatte legt sich als verbindendes Element über die unterschiedlich hohen Korpusse des Thekenmöbels. Das Möbel besteht aus mit Mineralwerkstoff beschichten Holzwerkstoffplatten. Ein Materialmix, der den Anforderungen des Nutzers an ein langlebiges und zugleich wirtschaftliches Material nachkommt.

Die hinter dem Thekenmöbel liegende Wand wurde mit hinterlackierten Glaspaneelen in RAL 3003 „Rubinrot“ auf Holzwerkstoff geklebt verkleidet. Zum einen sollte durch die prägnante Farbe die Aufmerksamkeit des Kunden als Orientierungshilfe auf die Infotheke gerichtet werden, zum anderen werden mit den Farben Rot und Weiß die Stadtfarben der Stadt Köln repräsentiert.

Das von Architekten JBW entwickelte Möbel wird in Zukunft als „Corporate Design“ für weitere Infothekenprojekte der Stadt Köln Verwendung finden.

PROJEKTDATEN
Fertigstellung
2014
Bilder
PLÄNE